Bilder sagen mehr als Worte: Wie Icons Markeneigenschaften zugänglich machen.

Was ist ein Icon?

Der Begriff Icon stammt aus dem Griechischen (eikon) und bedeutet „Bild“. Icons sind demnach Symbole, die Vorgänge, Produkteigenschaften oder Gegenstände visualisieren, z.B. in Apps, auf Websites, aber auch in Printprodukten. Da das menschliche Gehirn Bilder besser verarbeiten kann als Texte, sind Icons wunderbare Markenbotschafter: gut gestaltet, machen sie Markenleistungen schnell erfassbar und zugänglich.

Vom Workshop bis zum Brand Manual.

Markenprozess

Visualisierung mit System

Je nach Markenpersönlichkeit reicht die stilistische Bandbreite von modernem Minimalismus bis hin zu freundlich-spielerischen, humorvollen Ikonografien. Diese ist jedoch nicht mit Detailreichtum zu verwechseln, weil diese Erkennbarkeit und Klarheit beeinträchtigen, und das ist die Hauptaufgabe des Icons. Damit sie in verschiedenen Anwendungen und Größen erkennbar bleiben, sollten sie auf ihre einfachste Form reduziert werden und wesentliche Merkmale ausdrücken. Das Entwickeln eines Entwurfssystems gewährleistet dabei gestalterische Konsistenz, die sich durch das gesamte Iconset zieht. Beispielsweise kann man Icons von den Proportionen aus der im Brand Design bzw. Corporate Design verwendeten Typografie ableiten, um eine durchgängige Formensprache, Rhythmus und Charakter zu erzeugen.

Systematische Ableitung des Iconsets aus den Proportionen und Winkeln der Wortmarke

Icons verleihen Charakter

Letztendlich geht es beim Erstellen von Ikonografien darum, Einheitlichkeit zu schaffen: Jedes Icon sollte sowohl mit den übrigen Icons im Set übereinstimmen als auch Referenzen zur Marke selbst aufweisen. Unter Umständen treten die Icons unabhängig von der Markenpräsenz oder der Anwendung, für die sie ursprünglich entwickelt wurden, in Erscheinung, und dann müssen sie die Marke allein vertreten. Als Design Studio bzw. Branding Agentur entwickeln wir für euch Icon-Systeme, die diese Anforderungen erfüllen.

  • Was versteht man unter einem Icon?

    Der Begriff Icon stammt aus dem Griechischen (eikon) und bedeutet Bild. Icons sind Symbole, die Vorgänge, Produkteigenschaften oder Gegenstände visualisieren, z.B. in Apps, auf Websites, aber auch in Printprodukten.

  • Sind Icons Teil der Corporate Identity?

    Icons sind Teil des Corporate Designs und damit Teil der Corporate Identity. Sie sollten in das bestehende Design System eingebettet sein, um auf die Konsistenz und den Wiedererkennungswert der Marke einzuzahlen.

  • Wie definiert man einen Ikonografie Design?

    Das Ikonografie Design ist Bestandteil des Brand Design und sollte ähnliche stilistischen Eigenschaften haben. Je nach Markenpersönlichkeit reicht die Bandbreite von modernem Minimalismus bis hin zu freundlich-spielerischen, humorvollen Icons.

  • Warum sind Icons als Teil des Brand Designs wichtig?

    Icons sind wichtig, weil sie zentrale Prozesse, Eigenschaften und Leistungen einer Marke schnell erfassbar und damit zugänglich machen. Sie geben Orientierung und vermitteln effizient zentrale Markenbotschaften.

  • Was ist beim Entwickeln einer Ikonografie zu beachten?

    Das Symbol sollte sich auf die wesentlichsten Merkmale fokussieren und auf eine einfache Form reduzieren, damit es verschiedenen Anwendungen und kleinen Größen erkennbar bleibt. Eine klare Zuordnung, um was es sich handelt, ist die wichtigste Eigenschaft eines Icons.





    Maurits den Held

    Maurits den Held

    CREATIVE DIRECTOR

    030 403 664 76

    m.denheld@helder.design